Berufskraut_edited.jpg

Arbeitseinsatz «Kampf den Neophyten»

Samstag, 27. Juni 2020

Besammlung bei der Waldhütte Remetschwil

Dauer

Ablauf,

Verpflegung

Ausrüstung

Durchführung

Anmeldung

8.30 – 12 Uhr

Nach dem Besammeln werden die Leute auf  die Fahrzeuge verteilt und zu den Arbeitsflächen gebracht. 

Der NVRB sorgt für Trinkwasser während des Arbeitseinsatzes sowie für die Verpflegung vom Grill und die Getränke zur Mittagszeit. 

Die Details werden am Morgen nach Eintreffen der Teilnehmer kurz besprochen.

lange Hosen und langärmlige Oberkörperbekleidung (Zecken), gutes Schuhwerk, Gartenhandschuhe, evtl. Regenschutz

bei jeder Witterung

nicht nötig

Die regelmässig durchgeführten Neophyten-Bekämpfungsaktionen der Natur- und Vogelschutz-vereine zeigen grosse Wirkung. Gemäss dem Motto «Viele Hände schaffen viel» freuen wir uns  

auf eine zahlreiche Teilnahme unserer Vereinsmitglieder – auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

Gratis Grillplausch und Neophytenbekämpfung am Rohrdorferberg

Erstaunlich grosse Teilnahme wegen dem versprochenen Gratis-Grillplausch oder weil sonst beinahe alle Anlässe abgesagt werden?

Für den Samstag, 27. Juni hat der Natur- und Vogelschutz-Verein Rohrdorferberg die Bevölkerung zu Bratwurst und Getränken eingeladen. Wer die Einladung bis zum Schluss gelesen hat, bemerkte, dass zuerst gearbeitet werden musste: die in den letzten Jahren bereits stark reduzierten Neophyten im Wald oberhalb der Gemeinden sollten weiter dezimiert werden, damit sie sich nicht wieder ausbreiten. So trafen sich morgens um 8 Uhr erstaunlich viele Vereinsmitglieder und Freiwillige bei der Waldhütte Remetschwil. Ein Grund für die grosse Teilnahme war wohl auch, dass momentan nur wenige Anlässe stattfinden. Mit der richtigen Kleidung, mit Handschuhen und langen Hosen waren die ca. 3 Stunden Arbeit im wunderschönen Wald ein Spaziergang. Gegen 12 Uhr trafen sich alle an der Grillstelle für Bratwürste und Getränke à discrétion. Dies war wahrhaft ein vergnüglicher, aber auch sinnstiftender Morgen.

Der Natur- und Vogelschutzverein Rohrdorferberg koordiniert und organisiert die jährliche Neophyten-Bekämpfungsaktion für die Gemeinden Remetschwil und Oberrohrdorf. Hauptsächlich handelt es sich um das Berufskraut, die Goldrute und das Springkraut. Dafür entschädigen die Gemeinden die entstehenden Kosten für die Verpflegung der Teilnehmenden. Remetschwil wurde durch die Gemeinderätin Vreni Seckinger vertreten, der Gemeinderat Oberrohrdorf hat sich entschuldigt.

Der Natur- und Vogelschutz-Verein Rohrdorferberg bedankt sich bei allen, welche einen Beitrag geleistet haben und freut sich bereits auf eine wiederum hohe Teilnahme im nächsten Jahr.

Natur- und Vogelschutzverein Rohrdorferberg NVRB

Postfach  |  5453 Oberrohrdorf  |  ​kontakt@nv-rohrdorferberg.ch